Widersprüche

Wenn sich jemand oder etwas selbst widerspricht, dann muss das nicht heißen, dass die Person oder die Quelle an sich widersprüchlich ist.

Widersprüche ergänzen sich meiner Meinung (und Erfahrung) nach von selbst. Wenn man es ihnen erlaubt.

Im Magen unseres Unterbewusstseins vorverdaut und dann mehrmals geistig wiedergekäut, ergibt sich nach und nach die Fähigkeit Zusammenhänge zu erkennen, die man vorher nicht mal ansatzweise für möglich gehalten hätte. Aber das braucht, wie so vieles, seine Zeit.

Wenn man zwei absolute Widersprüche unvoreingenommen und geduldig akzeptiert, was die wenigsten vor ihrem 40. Lebensjahr können, dann erst sind wir in der Lage die eigentliche Wahrheit dazwischen zu erkennen. Aber nur, falls wir sie sehen wollen.