Blender und Vogelscheuchen

Einige Unternehmen sind wie ihr falsches Werbeversprechen, wie eine aggressive Animation auf einer Website, auf der du versehentlich geklickt hast. Du erlebst deren Werbewirrwarr und Animationskirmes. Und fühlst dich gestört.

Dieses (auch optische) Gekreische von und für Marketingidioten wird mittlerweile in großen Fabriken als Konzentrat in einheitlich genormten Zentner-Säcken produziert. Was dort abgefüllt wird, ist das, was dich eh nicht interessiert. Dennoch bist du auf einen digitalen Wegelagerer hereingefallen.

Dieses Gleichnis erinnert an Personen, die selber so wirken, als seien sie Produkte einer Marketingabteilung. Du merkst schon, es mit jemanden zu tu zu haben, der besonders großartig sein will.

Dein Instinkt warnt dich zwar vor Idioten. Da dieser Idiot aber alles andere überblendet, rennst du direkt auf seine schillernde Wand zu, die er als Blendwerk gegen dich errichtet hat.

Er will nichts von dir, weil er keinen Nutzen sieht. Er will alle. Die Masse. Und deren Bewunderung. Er ist nur übliches Marketing. Das gilt sowohl für bestimmte Personen als auch für einige Organisationen.

Solchen Typen geht es eigentlich gar nicht ums Verkaufen oder um Kundenüberzeugung oder um deine Person. Die wollen nur eines: Cool sein und dich ihrem Ego zum Fraß vorwerfen. Die verstehen den Begriff „Cool“ falsch, denn in Wahrheit ist es ein französisches Wort, was die besser beschreibt: Prestige. Aufrecht erhalten durch Masse, deren kaum wahrnehmbares (und wenn doch, dann störendes) Teil du für sie bist.

Falls das der Fall ist, so kommt jeder – besonders du – höchst ungelegen, der vielleicht mal ein Problem oder sogar ein echtes Interesse hat und damit deren makellose Aussenwirkung nicht nur in Frage stellt, sondern auch einzureißen droht. Du passt nicht in deren Welt. Warum? Weil die Angst haben, dass du jene zerstörst oder nur die Fassade einreißt. Manchmal schon mit deiner bloßen Anwesenheit.

Lass dich nicht darauf ein. Geh weiter, bevor du womöglich noch Schaden nimmst, den natürlich keiner verursacht hat, weil ja auch keiner verantwortlich ist. Für die einen bist du Dreck, während du für die anderen Gold wärst. Geh dahin, wo du das Gold für Menschen bist, wo du deinen Teil beitragen kannst und dieser wirklich geschätzt wird.

Falls nun irgend jemand dich nicht respektiert, oder noch schlimmer, dich ignorieren sollte…  dann könnte das was mit seinem eingebildeten Statusunterschied dir gegenüber zu tun haben. Mit dir hat das nichts zu tun. Im Gegenteil, er (politisch korrekt: der/die IdiotIn) hat dir unwissentlich einen Gefallen getan und geholfen, deinen Kurs zu korrigieren.

Genau genommen haben dir all diese Typen einen Gefallen getan. Sie haben sich von selber aus deinem Leben heraus editiert, gelöscht oder eliminiert. Genauso, wie das Unternehmen und Werber tun. Auch die sind weiterhin omnipräsent und nerven zuweilen, aber du lernst sie zu umgehen oder aus deiner Wahrnehmung zu entfernen.

Lass dich nicht an fremde Egos verfüttern. Füttere die, die dich und das, was du für sie tust, zu schätzen wissen. Mache es denen zu Liebe besonders gut. Je weniger es sind, desto mehr kannst du für sie tun. Egal, ob Freunde, Fans, Kunden, Patienten, Klienten, Mandanten, Unternehmen oder Bekannte.

Ignorante Leute und Organisationen sind wie leblose Vogelscheuchen, die dir unfreiwillig als Wegweiser zu den richtigen Menschen dienen.