Wir alle sind mehr oder weniger von diversen technischen Errungenschaften abhängig. Die Kunst ist es nicht, noch mehr Technik ins Haus, ins Auto oder ins Unternehmen zu holen oder sich darin einzuarbeiten, sondern sie zu reduzieren.

Es erfordert eine gewisse Überwindung zum Querdenken, um Lösungen zu finden, die ohne technischen Mehraufwand funktionieren. Zumal ist es langfristig besser, da störungsärmer, einfacher, origineller und billiger.

Aber da, wo es (heute) ohne technische Hilfsmittel nicht mehr geht, da seien sie willkommen und bitte sinnvoll eingesetzt.