Wie man Machteliten kastriert

Wer oder was ist „Die Wirtschaft“?

„Das sind die anderen, die Bösen, die Ausbeuter und Lobbyisten, die die Politik (wieder andere) vor sich hertreibt, um immer dollere Schandtaten gegen das Volk zu verüben.“ So denkt der von Schul- und Bildungssystem zu Handlungsunfähigkeit herangezüchtete (erzogene) Bürger.

Dieser Bürger glaubt tatsächlich, daß jede Person oder Organisation, die kommerziell agiert, generell schlecht sein muß. Das gibt ihm die Möglichkeit, seine eigene Verantwortung in die Hände jener abzugeben, die er genau dieser Schlechtheit beschuldigt. Für ihm sind nur die, die nicht zur „Wirtschaft“ gehören die Guten. So ist er das perfekte Opfer. Eins, daß sich selbst klein hält.

Das ist bequem, unwissend und für wirklich mächtig-böse Wirtschaftsleute ungefährlich. Denn so bleibt der Bürger nichts weiter als ein murrender Diener einer teilweise zynischen Machtelite. Anders ausgedrückt, er ist zeitlebens ein kleines quietschendes (ungeöltes, murrendes) Rad im System.

Viele Leute glauben, daß immer die anderen schuld sind. Ich glaube, daß alle Schuld haben, die keine Verantwortung tragen wollen. Letzteres könnte ja Konsequenzen zur Folge haben. Nur, welche systemhörige Autorität hat Ihnen den Blödsinn erzählt, das Konsequenzen immer mit negativen Ergebnissen gleichzusetzen seien? (Ich bin mir sicher, sie kennen oder kannten da jemanden….)

Fakt ist, wenn immer die anderen Schuld sind, dann sind auch die anderen immer „die Wirtschaft“. Und damit die Regelmacher, Herrscher, Bestimmer und Besitzenden. (Und leider auch Bescheißer.)

Fakt ist, „die Wirtschaft“ ist derjenige, der Einluß auf wirtschaftliche Belange ausübt. Erzählen Sie mir nicht, daß Sie da nicht mitspielen könnten. Notfalls herrschen Sie aus dem Abgrund heraus.

Anstatt sich immer wieder von exportweltmeisternden Machteliten zuscheißen zu lassen, seien Sie die Klapperschlange in deren Klo und hauen Sie Ihre Giftzähne mal so richtig in deren mittlerweile viel zu angehangenen Eier. Je mehr das von uns tun, desto wirksamer ist es. (Was meinen Sie wohl, was ich mit Klokain vorhabe? Dieses subversive Anti-Produkt wird bald böse Wirklichkeit.)

Während in Europa alles in Stagnation verharrt, weil die Industrie das Volk präkarisiert und sich selbst kannibalisiert, können Sie mehr erreichen, mehr beeinflussen und in Bewegung bringen denn je. Die Zeiten industrieller Dominanz sind vorbei. Ihre Zeit ist gekommen. Zumindest bricht sie an.