Haben Sie gute Absichten?

Na dann werden Sie sich wundern!

Wenn Sie sich nach bestem Wissen und Gewissen entschieden haben, einen bestimmten, für Sie richtigen Weg einzuschlagen, dann unterstell ich Ihnen gute Absichten. Mindestens eine gute Absicht.

Aber einen Weg mit guten Absichten zu gehen ist schwierig. Meist ist es so: Je besser die Absicht, desto ungewöhnlicher (und damit schwieriger) ist der Weg, den Sie gehen.

Egal, ob Sie Künstler, Entrepreneur, Nobelpreisträger, Bürgerechtler, Buchautor, Präsident oder Whistleblower werden wollen. Machen Sie sich auf lange harte Jahre gefasst. Erst danach wird der Rest der Welt und selbst Ihre einstigen Feinde (an)erkennen, daß Ihre Absicht gut war. Bis dahin sind Sie der Outlaw.